Press "Enter" to skip to content

测试帖

更新于07/05/2018, 下午05:06 CEST

法兰克福/波恩 (spn)

Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Intel, die im Segment “Halbleiter” geführt wird. Die Aktie notiert im Handel am 01.06.2018, 17:28 Uhr, an ihrer Heimatbörse NASDAQ GS mit 56,87 USD.

Wie Intel derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 8 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis “Buy”, “Hold” oder “Sell” führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert.

1. Technische Analyse: Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Intel-Aktie ein Durchschnitt von 45,54 USD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 55,2 USD (+21,21 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine “Buy”-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen Wert (52,6 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+4,94 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Intel-Aktie, und zwar ein “Hold”-Rating. Intel erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine “Buy”-Bewertung.

2. Analysteneinschätzung: Für Intel liegen aus den letzten zwölf Monaten 26 Buy, 10 Hold und 4 Sell Einschätzungen von Analysten vor, was im Schnitt einem “Buy”-Rating entspricht. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Intel vor. Das durchschnittliche Kursziel für diese Aktie auf Basis der Analystenmeinungen liegt bei 50,62 USD. Ausgehend vom letzten Schlusskurs (55,2 USD) könnte die Aktie damit um -8,3 Prozent fallen, dies entspricht einer “Sell”-Empfehlung. Aus Analystensicht erhält die Intel-Aktie somit insgesamt eine “Hold”-Empfehlung.

3. Sentiment und Buzz: Einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung einer Aktie liefert auch längerfristige Betrachtung der Kommunikation im Internet. Dabei haben wir für die Bewertung sowohl das Kriterium der Diskussionsintensität, also der Häufigkeit der Meldungen sowie die Rate der Stimmungsänderung betrachtet. Intel zeigte bei dieser Analyse interessante Ausprägungen. Die Diskussionsintensität ändert sich stark, da deutlich weniger Aktivität zu sehen ist. Daraus ergibt sich eine “Sell”-Einschätzung. Die Rate der Stimmungsänderung weist unserer Messung nach eine positive Veränderung auf. Daraus leitet die Redaktion wiederum eine “Buy”-Bewertung ab. Unter dem Strich ergibt sich daher eine “Buy”-Einstufung.

4. Relative Strength Index: Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell “überkauft” oder “überverkauft” ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Intel anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSI: dieser liegt momentan bei 35,33 Punkten, was bedeutet, dass die Intel-Aktie weder überkauft noch -verkauft ist. Demzufolge erhält sie ein “Hold”-Rating. Nun zum RSI25: Auch hier ist Intel weder überkauft noch -verkauft (Wert: 38,14), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein “Hold”-Rating. Damit erhält Intel eine “Hold”-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

5. Fundamental: Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Intel mit einem Wert von 14,06 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche “Semiconductors” und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 39,78 , womit sich ein Abstand von 65 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als “Buy”-Empfehlung ein.

6. Anleger: Die Diskussionen rund um Intel auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die negativen Urteile. Es wurden zuletzt überwiegend neutrale Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als “Sell” einzustufen. Schließlich lassen sich im zurückliegenden Zeitraum auf dieser Ebene auch zwei Handelssignale ermitteln. Das Bild ergibt 1 Buy- und 1 Sell-Signal. Damit ergibt diese Betrachtung eine Einstufung als Hold-Unternehmen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von Intel sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit “Hold” angemessen bewertet.

7. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor (“Technology”) liegt Intel mit einer Rendite von 57,28 Prozent mehr als 42 Prozent darüber. Die “Semiconductors”-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 27,33 Prozent. Auch hier liegt Intel mit 29,95 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem “Buy”-Rating in dieser Kategorie.

8. Dividende: Bei einer Dividende von 2,16 % ist Intel im Vergleich zum Branchendurchschnitt Semiconductors (1,73 %) bezüglich der Ausschüttung nur leicht höher zu bewerten, da die Differenz 0,42 Prozentpunkte beträgt. Daraus lässt sich derzeit die Einstufung “Hold” ableiten.

Damit erhält die Intel-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein “Buy”-Rating.