Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen
seewhatmitchsee/Shutterstock.com

Wells Fargo: Analyse am Dienstag

Aktualisiert am 11.02.2020 um 19:54 Uhr MEZ

Frankfurt am Main/Bonn (spn).

Unsere Crawler sammeln jeden Tag Millionen Meinungen und Kommentare aus digitalen Quellen. Die Berechnung von verwertbaren Indikatoren, wie zum Beispiel Stimmungswerte, können Algorithmen mittels künstlicher Intelligenz zu Tausenden von Aktien nahezu in Echtzeit leisten. Dabei gibt es immer einige Titel, die besonders im Fokus der Marktteilnehmer stehen. Auf eine Aktie aus diesem Kreise gehen wir heute etwas näher ein: Wells Fargo

1. Sentiment und Buzz:
Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Wells Fargo auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine unterdurchschnittliche Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine negativen Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Wells Fargo weist kaum Änderungen auf. Dies entspricht einer neutralen Einstufung. Insofern geben wir der Aktie von Wells Fargo bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes eine negative Bewertung.

2. Branchenvergleich Aktienkurs:
Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Finanzen“) liegt Wells Fargo mit einer Rendite von -1,11 Prozent mehr als 9 Prozent darunter. Die „Handelsbanken“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 7,43 Prozent. Auch hier liegt Wells Fargo mit 8,55 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einer negativen Einschätzung in dieser Kategorie.

3. Relative Strength Index:
Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Wells Fargo-Aktie hat einen Wert von 28,6. Auf dieser Basis ist die Aktie damit überverkauft und erhält eine positive Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (70,92). Der RSI25 liegt bei 70,92, was bedeutet, dass Wells Fargo hier überkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als negativ eingestuft. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung eine neutrale Einschätzung für Wells Fargo.

Das Gesamturteil für Wells Fargo ist basierend auf den untersuchten Stimmungsindikatoren als negativ zu bewerten.

Weitere Details zur Wells Fargo-Aktie:

Kurs: 48,06 USD +0,6 Prozent (SP-Indikation, Stand: 11.02.2020 19:54:02)

ISIN: US9497461015

Sektor: Financials

Heimat-Börse: New York

Bloomberg Ticker: WFC:US