Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen
Vintage Tone/Shutterstock.com

voestalpine, S Immo und Erste Bank: Für diese Aktien wurden für den ATX Trendsignale ermittelt

Aktualisiert am 11.09.2019 um 09:07 Uhr MESZ

Frankfurt am Main/Bonn (spn).

Gegen 09:07 Uhr notiert der ATX mit 2983.5 Punkten sehr stark im Plus (+3.58 Prozent). Der Buzz* im ATX liegt derzeit bei 130 Prozent (leicht erhöht), die Stimmung ist neutral. Welche Trends lassen sich aktuell bei den am meisten diskutierten Aktien erkennen?
Vor allem über diese drei Aktien wird aktuell an der Börse heiß diskutiert: voestalpine, S Immo und Erste Bank, wie eine Analyse der Stimmung in einschlägigen österreichischen Online Communities ergab.

Hier ist starke Bewegung möglich – die Trendsignale zu diesen Aktien:

AktieISINTrendsignalPrognoseTrefferquote
voestalpineAT0000937503Bearish-0.99%95%
S ImmoAT0000652250Bullish+0.96%81%
Erste BankAT0000652011Bearish-0.88%65%

Wir beginnen mit der voestalpine-Aktie, welche aktuell die meistdiskutierte im ATX ist. Die Stimmungsanalyse hat in den vergangenen Stunden erkannt, dass in den wichtigsten Online-Foren aktuell überaus negativ zu voestalpine diskutiert wurde. In der Vergangenheit war eine solch schlechte Stimmung der Anleger zu Aktie voestalpine ein klares Signal für fallende Kurse; dementsprechend liegt hier ein klares ‚Bearish‘-Signal vor (Prognose -1 Prozent im Tagesverlauf, Trefferquote 94.9 Prozent in der Vergangenheit). Für voestalpine liegt der Buzz aktuell bei 95 Prozent. Die Aktie notiert derzeit mit 22.93 EUR ein wenig im Plus (+0.26 Prozent).

Nummer zwei unserer Betrachtung ist S Immo. Für S Immo liegt der Buzz aktuell bei 57 Prozent. Während der vergangenen 24 Stunden wurde mehrere wohlwollende Beiträge über S Immo in einschlägigen Internet-Foren eingestellt. Der Trendsignal-Algorithmus produzierte daraus ein ‚Bullish‘-Signal für das Unternehmen, welches in der Vergangenheit mit einer Trefferquote von 81.5 Prozent zutraf. Die Prognose ist, dass der Aktienkurs im Tagesverlauf mindestens +1 Prozent zulegt. Die Aktie notiert derzeit mit 20.27 EUR mehr oder weniger gleich (+0.12 Prozent).

Wir beschließen die Analyse mit Erste Bank: Die Signal-KI erkannte, dass während der vergangenen 24 Stunden mehrfach sehr negativ über Erste Bank gesprochen wurde. Dieses Stimmungsmuster führte zu einem ‚Bearish‘-Signal für das Unternehmen (Prognose Intraday: -0.9 Prozent). Dem Signal liegt eine Trefferquote von 64.9 Prozent zugrunde, welche aus dem Vergleich ähnlicher Stimmungsmuster abgeleitet ist. Für Erste Bank liegt der Buzz aktuell bei 29 Prozent. Die Aktie notiert derzeit mit 30.85 EUR im Plus (+0.88 Prozent).

* Der Buzz drückt aus, in welchem Umfang Anleger derzeit über ein Unternehmen diskutieren. Jede Aktie hat ihren eigenen Durchschnittswert, der 100 % entspricht. Übersteigt die aktuelle Diskussion dieses Maß deutlich, können wir schlußfolgern: Hier brodelt es unter den Anlegern. Abhängig von der Stimmungstendenz der Diskussion löst dies entweder ein positives (bullish) oder negatives Signal (bearish) aus.