Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen
Vintage Tone/Shutterstock.com

Halliburton: Aktuelle Social Media Stimmungsanalyse

Aktualisiert am 25.08.2019 um 09:47 Uhr MESZ

Frankfurt am Main/Bonn (spn).

Die Auswertung mehrerer Millionen Nachrichten und Meinungen täglich in Echtzeit zu Aktien ermöglicht Rückschlüsse auf Kursentwicklungen der Titel. Hinweise auf ein erhöhtes Kommunikationsaufkommen (Buzz) oder richtungsweisende Diskussionen (Sentiment) lassen sich mit Hilfe von Algorithmen basierend auf künstlicher Intelligenz automatisiert ableiten. Es gibt einige Aktien für die regelmäßig sehr interessante Muster zu erkennen sind, Halliburton steht deshalb heute unter besonderer Beobachtung in unseren Analysen:

1. Sentiment und Buzz:
Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Halliburton haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine unterdurchschnittliche Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal eine negative Bewertung zu. Die Rate der Stimmungsänderung zeigte eine positive Veränderung. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zu einem positiven Gesamtergebnis.

2. Relative Strength Index:
Der Relative Strength Index, abgekürzt als RSI, indiziert die Bewegungen von Aktienkursen innerhalb von 7 Tagen, indem die Aufwärtsbewegungen auf die Anzahl der Bewegungen in Bezug gesetzt werden. Die Normspanne reicht von 0 bis 100. Der RSI der Halliburton liegt bei 59,36, womit die Situation als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Daraus resultiert eine neurale Bewertung. Der RSI25 dehnt den Berechnungszeitraum auf 25 Tage aus. Der RSI für die Halliburton bewegt sich bei 76,04. Dies gilt als Indikator für eine überkaufte Situation, der eine negative Bewertung zugeordnet wird. Insgesamt vergeben wir daher für diese Kategorie eine negative Einstufung.

3. Branchenvergleich Aktienkurs:
Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -52,31 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Energie“) liegt Halliburton damit 112,4 Prozent unter dem Durchschnitt (60,09 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Energie Ausrüstung und Dienstleistungen“ beträgt 60,09 Prozent. Halliburton liegt aktuell 112,4 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt negativ.

Insgesamt, unter Berücksichtigung aller analysierter Faktoren, bewerten wir die Halliburton-Aktie aktuell als neutrales Investment.

Weitere Details zur Halliburton-Aktie:

Kurs: 17,71 USD -0,06 Prozent (SP-Indikation, Stand: 24.08.2019 02:00:08)

ISIN: US4062161017

Sektor: Energy

Heimat-Börse: New York

Bloomberg Ticker: HAL:US