Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Aktuelle Analyse am 06.07.2018: Alphabet im Stimmungstest

Aktualisiert am 06.07.2018 um 19:50 Uhr MESZ

Frankfurt am Main/Bonn (spn).

Die Auswertung mehrerer Millionen Nachrichten und Meinungen täglich in Echtzeit zu Aktien ermöglicht Rückschlüsse auf Kursentwicklungen der Titel. Hinweise auf ein erhöhtes Kommunikationsaufkommen (Buzz) oder richtungsweisende Diskussionen (Sentiment) lassen sich mit Hilfe von Algorithmen basierend auf künstlicher Intelligenz automatisiert ableiten. Es gibt einige Aktien für die regelmäßig sehr interessante Muster zu erkennen sind, Alphabet steht deshalb heute unter besonderer Beobachtung in unseren Analysen:

1. Marktteilnehmer:
Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen überwiegend negativ. An zwei Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an 11 Tagen die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen Tagen unterhielten sich die Anleger ebenfalls verstärkt über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen Alphabet. Als Resultat gibt die Redaktion der Aktie eine negative Bewertung. Statistische Auswertungen auf der Basis großer historischer Datenmengen haben einen Überhang von Verkaufsignalen ergeben in den letzten zwei Wochen. Konkret handelte es sich um 4 „Sell“-Signale (bei 0 „Buy“-Signal) auf der Basis der Kommunikation, was zu einer negativen Bewertung dieses Kriteriums führt. Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine negative Einschätzung.

2. Branchenvergleich Aktienkurs:
Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Communications“) liegt Alphabet mit einer Rendite von 21,46 Prozent mehr als 7 Prozent darüber. Die „Media“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 19,61 Prozent. Auch hier liegt Alphabet mit 1,85 Prozent darüber. Diese gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einer positiven Einschätzung in dieser Kategorie.

3. Relative Strength Index:
Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Alphabet-Aktie: der Wert beträgt aktuell 45,35. Demzufolge ist das Wertpapier weder überkauft noch -verkauft, wir vergeben somit eine neurale Bewertung. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Wie auch beim RSI7 ist Alphabet auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 42,85). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls als neutral eingestuft. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Alphabet damit ein neutrale Einschätzung.

Das Gesamturteil für Alphabet ist basierend auf den untersuchten Stimmungsindikatoren als neutral zu bewerten.

Weitere Details zur Alphabet-Aktie:

Kurs: 1.153,92 USD +1,11 Prozent (SP-Indikation, Stand: 06.07.2018 19:50:49)

ISIN: US02079K3059

Sektor: Communications

Heimat-Börse: NASDAQ GS

Bloomberg Ticker: GOOGL:US